29.09.2006
1x1 des deutsch-tschechischen Projektmanagements
(DTPA/MTL) REHAU/ REGENSBURG: Wie bearbeite ich einen Förderantrag? Wie finde ich Partner im Nachbarland? Was muss ich bei der Zusammenarbeit mit dem Nachbarn beachten? Fragen wie diese beantwortet das Seminar "Das 1x1 des deutsch-tschechischen Projektmanagements" am 13. Oktober, mit dem eine neue Fortbildungsreihe zum Thema "Grenzüberschreitende Projektarbeit" eröffnet wird. Die Workshops stehen unter dem Motto "Gewusst wie. Kompetenzen für die deutsch-tschechische Zusammenarbeit" und wenden sich an alle, die im Bereich der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit tätig sind, beispielsweise bei öffentlichen Verwaltungen, gemeinnützigen Organisationen, Bildungsträgern, Vereinen oder im Rahmen von Städtepartnerschaften.
Die Auftaktveranstaltung im Rathaus von Rehau in Oberfranken soll zunächst grundlegendes Basiswissen für die grenzüberschreitende Kooperation vermitteln. Ziel ist es, den Teilnehmern den Weg von der Projektidee hin zur praktischen Umsetzung aufzuzeigen. Im Rahmen einer "Fördertalkshow" werden außerdem konkrete Fördermöglichkeiten vorgestellt. Neben Ilona Ro˛ková vom Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds wird daran auch Harald Ehm teilnehmen, Geschäftsführer der Euregio Egrensis Bayern. Er informiert über die ab 2007 neu geltenden grenzüberschreitenden EU-Programme. Komplettiert wird die Expertenrunde durch den Hofer Steuerberater Dieter Heinze, Mitglied mehrerer regionaler Initiativen wie dem Rotary Club Hof-Bayern und der Viessmann-Technologie-Stiftung.
Das Seminar zum "1x1 des deutsch-tschechischen Projektmanagements" findet am 13.10.2006 als Tagesworkshop im Rathaus Rehau (Oberfranken) statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Fortgesetzt wird die Fortbildungsreihe im Oktober und Januar mit einem Mini-Sprachkurs Tschechisch-Deutsch, dem "1x1 der PR- und Medienarbeit" und einer Veranstaltung zum Thema "Interkulturelle Kompetenz für die deutsch-tschechische Zusammenarbeit".
Durchgeführt wird das Projekt in Kooperation mit der Dresdner Brücke/Most-Stiftung, dem tschechischen Informationszentrum für gemeinnützige Organisationen (ICN) und dem tschechischen Verein "Fotbal bez hranic". Seminarprogramme und Anmeldeformulare sind bei der Projektagentur IDOR erhältlich, Telefon 09283-898284, Fax 09283-591978 oder im Internet unter http://www.idor.org. Hier stehen die entsprechenden Unterlagen zum Download bereit.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!