18.09.2006
Annaberger Klöppeltage ein anerkanntes Fachforum
(DTPA/MT) ANNABERG- BUCHHOLZ: Gemeinsam mit Barbara Uthmann (Bild) konnte man am 17. September zu einem Rundgang durch die Stadt Annaberg- Buchholz aufbrechen. Möglich haben das die 17. Annaberger Klöppeltage gemacht.
Im 16. Jahrhundert kam das Klöppeln auch durch das Wirken der Verlegerin und Montanunternehmerin Barbara Uthmann in die Region um Annaberg. Noch heute ist das Erzgebirge die größte zusammenhängende Klöppelregion der Bundesrepublik.
Die Annaberger Klöppeltage sind dabei ein anerkanntes internationales Fachforum für das traditionsreiche Kunsthandwerk. Die 17. Auflage lädt vom 16. bis 24. September in den "Erzhammer" ein.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!