30.08.2006
Außenhandel mit Polen und Tschechien
(DTPA/MT) WIESBADEN: Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes erhöhten sich die deutschen Ausfuhren in die zehn neuen EU-Mitgliedsländer im zweiten Quartal 2006 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 22,8 Prozent auf 20,7 Milliarden Euro. Die deutschen Ausfuhren nach Polen stiegen um 35,1 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro, die Ausfuhren nach Tschechien um 19,3 Prozent auf 5,6 Milliarden Euro.
Die deutschen Einfuhren wiesen im zweiten Quartal 2006 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum insgesamt ein Plus von 14,9 Prozent (auf 178,3 Milliarden Euro) auf. Die Einfuhren aus Polen (+ 24,7% auf 4,8 Milliarden Euro) und aus Tschechien (+ 20,8% auf 5,5 Milliarden Euro) sind deutlich gestiegen.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!