13.05.2001
Tschechen toleranter gegenüber Minderheiten
(DTPA/DH) PRAG: Die Toleranz der tschechischen Öffentlichkeit gegenüber den Angehörigen von Minderheiten ist in den letzten Jahren leicht angestiegen. Das berichtet der Tschechische Rundfunk unter Berufung auf eine Untersuchung des Zentrums für empirische Forschungen.
Die Beziehungen zu den deutschen Nachbarn haben sich eindeutig verbessert, die Hälfte der Befragten bezeichnen die aktuellen Beziehungen zu Deutschland als konfliktfrei.
Ähnlich zeigt sich auch das Verhältnis der Tschechen zu den Juden und zu jenen Tschechen, die in den zurückliegenden Jahren aus Kasachstan und Wolinien wieder nach Böhmen und Mähren zurückgekehrt sind.
Sehr gute Beziehungen haben die Tschechen zu Amerikanern und Franzosen, so der Sender. Abneigung und Widerstand wurde in den Beziehungen zu den Russen, den im Land lebenden Vietnamesen und der Roma-Minderheit verzeichnet. Im Vergleich zur letzten Untersuchung im Jahre 1994 haben sich aber auch diese Beziehungen verbessert.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!