11.08.2006
Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung
(DTPA/FM) TEPLITZ: Herbert Werner und Tomas Kafka, die langjährigen Direktoren des deutsch-tschechischen Zukunftsfonds, erhalten den diesjährigen Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung. Der vom Adalbert Stifter Verein (München) gemeinsam mit der Union für gute Nachbarschaft deutsch- und tschechischsprachiger Länder (Prag) vergebene Preis wird am 24. November in Teplitz verliehen. Die Verleihung findet in diesem Jahr zum 11. Mal statt.
Die Preisträger erhalten Kunstwerke, die von deutschen und tschechischen Künstlern gestiftet werden. Frühere Preisträger waren u.a. die Schriftsteller Ludvík Kundera und Reiner Kunze sowie die ehemaligen Außenminister Jiri Dienstbier und Hans-Dietrich Genscher.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!