19.07.2006
Sommer-Workcamps im Kloster Osek
(DTPA/MTL) OSEK/ ANNABERG- BUCHHOLZ: Eine Gruppe von Schülern des Beruflichen Schulzentrums Annaberg und der Schola Humanitas Litvinov eröffnen die diesjährige Workcampsaison im Kloster Osek (Tschechien). Vom 24. bis 28. Juli 2006 wird die 15-köpfige Gruppe unter Leitung der Lehrer Dr. Peter Heimlich und Michal Tarant wieder wichtige Arbeiten zur Pflege des historischen Abtgartens durchführen.
Die Zusammenarbeit beider Schulen mit dem Kloster Osek geht mittlerweile ins vierte Jahr. Unterstützung bekommen die Schüler von weiteren Gruppen des DRK Annaberg und des Beruflichen Bildungszentrums Thalheim, die auch zu den regelmäßigen Helfern in den Oseker Klostergärten gehören. Geplant und fachlich begleitet werden die Arbeiten von Garten-Fachleuten der Arbeitsgruppe Gärten, die beim Freundeskreis des Klosters angesiedelt ist.
Neben der Gartenpflege wird in diesem Jahr ein weiterer Schwerpunkt der Workcamps auf dem historischen Wassersystem des Klosters liegen. Als Partner in einem länderübergreifenden Projekt, das an der Bergakademie Freiberg und der Karlsuniversität Prag angesiedelt ist und von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt [DBU] finanziell unterstützt wird, sind das BSZ Annaberg und die Schola Humanitas für Pflegemaßnahmen und pilotartige Sanierungen an den Kanälen, Becken und Kaskaden zuständig.
Das Kloster Osek selbst kann die Mittel zur Erhaltung seiner 17 Hektar umfassenden historischen Anlagen nicht aufbringen und ist auf ehrenamtliche Unterstützung und Spenden angewiesen.
Weitergehende Informationen: http://www.kloster-projekte-osek.info

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!