05.05.2001
Teilerfolg für amerikanische "Budweiser"-Firma
(DTPA/DH) KÖLN: Die amerikanische Bierbrauerei Anheuser-Busch hat im Rechtsstreit um den Markennamen "Budweiser" vor dem Kölner Landgericht einen vorläufigen Sieg gegen das tschechische Brauhaus Budejovický Budvar errungen. Danach darf die US-Brauerei in Deutschland weiterhin die Internet-Domain "budweiser.com" benutzen. Die Richter wiesen zudem eine Klage gegen die Budweiser-Werbung des US-Brauers in ausländischen Fernsehsendern zurück, die in Deutschland empfangen werden können.
Die Internet-Seiten der Beklagten enthielten keine Werbung für "Budweiser"-Bier in Deutschland, weil sie nicht für das Gebiet der Bundesrepublik bestimmt seien, zumal die Seiten in englischer Sprache erscheinen, nicht auf Deutsch, begründeten die Richter ihre Entscheidung.
Die Amerikaner streiten seit Jahren europaweit mit der tschechischen Pils-Brauerei Budejovický Budvar in Ceské Budejovice (Budweis) über den Markennamen. Die Lage wird von den Gerichten in europäischen Ländern unterschiedlich bewertet. In Deutschland darf bisher lediglich die tschechische Brauerei die Marke „Budweiser“ vertreiben.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!