05.05.2001
Radio Free Europe wird 50
(DTPA/DH) PRAG: Der Traditionssender „Radio Freies Europa“ in Prag wird 50 Jahre alt. Der tschechische Staatspräsident Václav Havel hielt gestern bei der feierlichen Versammlung im Sendezentrum eine Ansprache, indem er die Aufgaben des Programms würdigte. Der Sender diene seit seiner Gründung 1951 der Verbreitung freier Informationen in die Länder, in denen diktatorische Regime herrschen und stelle für die Journalisten in der freien Welt stelle er ein Vorbild an Professionalität dar, so Havel.
Noch vor der politischen Wende befand sich der Sender mit seinen Redaktionen in München, wo auch heute noch die Sendeanlagen stehen.
Seit dem Umzug nach Prag ist das Programm dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk Tschechiens angegliedert (Ceský Rozhlas 6 - Radio Svobodná Evropa) und sendet aus dem ehemaligen Parlamentsgebäude.
Der Sender, der auch das Programm von „Radio Liberty“ integriert, wird von der USA mitfinanziert und sendet in mehreren Sprachen. Die Mitarbeiter im Sendezentrum stehen unter dem besonderen Schutz von Sicherheits- und Wachdiensten, da in den Redaktionen schon mehrfach Bombendrohungen, speziell aus den arabischen Ländern eingegangen sind.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!