23.06.2006
Gute Resonanz auf Behindertentag bei der Kät
(DTPA/MT) ANNABERG- BUCHHOLZ: Rund 2.000 Behinderte aus dem gesamten Regierungsbezirk Chemnitz und aus der Tschechischen Republik nutzen am 22. Juni auf der 486. Annaberger Kät, dem größten Volksfest im Erzgebirge, die Sonderangebote von Schaustellern und Stadt für diese Personenengruppe. Eigens für den Behindertentag fuhren die Fahrgeschäfte von 10 bis 12 Uhr kostenlos.
Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch: "Wir verstehen diesen Tag als Geste gegenüber jenen Bürgern, die nicht unbedingt auf der Sonnenseite des Lebens stehen, aber dennoch unsere Aufmerksamkeit verdienen. In der Regel haben sie aufgrund der großen Besucherzahlen an normalen Tagen kaum die Möglichkeit, das Kät-Erlebnis zu genießen".
In diesem Jahr sind etwa 100 Schaustellerfirmen in Annaberg-Buchholz präsent.

Bild: Auch Landrat Jürgen Förster (links) und Sachsens Kultusminister Steffen Flath (2.v.r.) waren in diesem Jahr schon auf der Annaberger Kät.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!