22.06.2006
Havarie beim Chemiewerk Spolana in Tschechien
(DTPA/MT) DRESDEN: Das sächsische Umwelt- und Landwirtschaftsministerium wurde am 20. Juni im Rahmen des Internationalen Warn- und Alarmplanes SOS Elbe über eine Havarie beim Chemiewerk Spolana im tschechischen Neratovice (oberhalb von Melnik) informiert. Nach Meldung der tschechischen Behörden ereignete sich der Unfall am Abend des 19. Juni. Es gelangte Ammoniumsulfat in geringer Konzentration (0,77 Milligramm pro Liter) in die Elbe. Ammoniumsulfat wird u.a. zur Herstellung von Düngemitteln verwendet.
Fischsterben, Geruchsbelästigungen oder Farbveränderungen waren in Tschechien und Sachsen nicht zu beobachten.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!