12.06.2006
GRÜNE: Staustufen in Tschechien sinnlos
(DTPA/MT) DRESDEN: Als "weise Entscheidung" hat Johannes Lichdi, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion im Sächsischen Landtag die Nachricht begrüßt, dass seitens der Bundesregierung auf den Ausbau der mittleren und oberen Elbe verzichtet werden soll.
Nach Angaben der aktuellen Ausgabe des Spiegels verzichtet Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) auf Drängen des Bundesumweltministers Siegmar Gabriel (SPD) auf den Ausbau der Elbe zwischen Geesthacht und der tschechischen Grenze. Als Entgegenkommen wird sich Gabriel beim geplanten Ausbau der Hochseehäfen heraushalten.
Lichdi drängt jetzt aber auch auf ein Ende der Planungen für die Elbestaustufe in Tschechien bei Decin. "Dieses Vorhaben verliert jeglichen Sinn, wenn in Deutschland die Elbe nicht ausgebaut wird."

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!