06.06.2006
Deutsch-tschechische Nachbarschaftsgespräche
(DTPA/MT) PRAG: Am 8. Juni 2006 um 17:30 Uhr organisiert die Association for International Affairs (AMO) in Zusammenarbeit mit der Robert-Bosch-Stiftung im Gebäude des Institutes für ökonomische Studien der Karls-Universität Prag (Opletalova 26, Praha 1) eine öffentliche Diskussion zum Thema „Medienlandschaft beiderseits der Grenze: Ein Qualitätsgefälle?“ mit Werner D’Inka, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und Petr Šimůnek, Chefredakteur der Hospodářské noviny. Die Veranstaltung ist ein Teil des Diskussionszyklus „Deutsch-tschechische Nachbarschaftsgespräche“.
Die Diskutierenden werden sich aktuellen medialen Themen im deutsch-tschechischen Vergleich widmen und dabei Themenbereiche wie die Zukunft der seriösen Zeitungen in Deutschland und der Tschechischen Republik, Freiheit im Rahmen der Redaktion und Unabhängigkeit der Zeitungen oder die journalistische Ethik behandeln. Die Ähnlichkeit bzw. Verschiedenheit unserer Interessen kann eventuell auch bei der Frage der Regelung durch den Staat beobachtet werden.
Die Diskussion findet im Rahmen des Zyklus der „Deutsch-tschechischen Nachbarschaftsgespräche“ statt, mittels dessen die Association for International Affairs mit Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung zum deutsch-tschechischen Dialog aktiv beiträgt und ihn in diejenigen Bereiche erweitert, wo es an ihm bisher mangelte.
Die Association for International Affairs (AMO) ist eine Nichtregierungsorganisation, gegründet zu Zwecken der Bildung und Forschung im Bereich der internationalen Beziehungen und der tschechischen sowie europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Durch ihre in 1995 begonnene Tätigkeit ordnete sich AMO unter die führenden Subjekte in der Tschechischen Republik im genannten Bereich. Mittels einer Reihe von Projekten wirken wir auf das ganze Spektrum der tschechischen Gesellschaft, unterstützen langfristig das Interesse der Bürger für internationales Geschehen und bieten ihnen Informationen, die zu einer eigenen Meinungsbildung über internationale Probleme unentbehrlich sind.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!