04.06.2006
Unbekanntes bei den Nachbarn
(DTPA/MT) REGENSBURG: In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk Regensburg macht es sich der ostbayerische Reiseveranstalter „Begegnung mit Böhmen“ seit 15 Jahren zur Aufgabe, bei mannigfaltigen Aktiv- und Kultur-Reisen die schönsten Landschaften und interessantesten Geschichten unserer Nachbarn im Osten mit respektvoller Neugierde zu entdecken. Dabei rücken gerade die noch wenig bekannten „Böhmischen Dörfer“ ins Blickfeld. Zentral sind kleine Gruppen und fundierte Reisebegleitungen, um abseits der Touristenstandards authentische Wahrnehmungen und Begegnungen auf Augenhöhe zu ermöglichen.
Jeden Samstag beginnt mindestens eine Reise. Am 24. Juni zum Beispiel eine LiteraTour durch das Riesengebirge auf den Spuren von Gerhart Hauptmann bis Vaclav Havel, am 1. Juli eine Radtour im südmährischen Thayatal, das als „Toskana des Ostens“ gilt und eine gemächliche, aber intensive Kulturwanderung durch die Zips und Hohe Tatra, am 8. Juli eine Radtour ins bayerisch-böhmisch-österreichische Dreiländereck, am 15. Juli eine geruhsame Reise zu den oft unterschätzten Kulturperlen Ostbayerns, am 22. Juli eine Städtereise Wien – Bratislava – Brno, am 29. Juli eine kulturnahe Radtour durch „Böhmisch Kanada“ und Westmähren und eine Familientour im Böhmerwald.
Internet: http://www.boehmen-reisen.de

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!