15.05.2006
Wie verpackt man eine Flasche Becherovka?
(DTPA/MTL) PIRNA: Wie in jedem Jahr erhielten Schüler der Hotelfachschule Pirna die Möglichkeit, ein vom EU-Programm Leonardo da Vinci gefördertes Auslandspraktikum zu absolvieren. Deshalb hieß es für 6 zukünftige Köche und 2 angehende Restaurantfachfrauen am Ostersonntag Koffer packen für einen 3-wöchigen Aufenthalt in der wunderschönen mittelalterlichen Stadt Jihlava in Tschechien.
Von bestem Wetter begleitet, traten die Auszubildenden dort ihr, von der Partnerschule SOS a SOU Jihlava organisiertes, Praktikum an. Hier konnte jeder Schüler in 3 verschiedenen Restaurants bzw. Hotels die tschechischen Gepflogenheiten in Küche oder Service kennen lernen. Der starke Anteil Knoblauch in den Suppen war dabei zwar etwas ungewohnt, dafür begeisterte das tschechische Nationalgericht Svíčková (Lendenbraten) mit seiner hellen Sahnesoße.
„Wenn ich noch einmal die Möglichkeit hätte, würde ich wieder mitfahren“, sagte Sebastian Hentschel nach anfänglicher Skepsis. Denn neben der Praxiserfahrung standen auch jede Menge Seminare, wie zum Beispiel ein Gemüseschnitzkurs, auf der Tagesordnung. Außerdem schauten sie einer tschechischen Schülerin bei den Vorbereitungen für einen Wettbewerb für Bier-Mixgetränke über die Schulter und lernten von zukünftigen Verkäuferinnen wie man eine Flasche Becherovka oder eine Flasche Wein als Geschenk verpackt. In einem von tschechischen und deutschen Schülern gemeinsam zubereiteten Abschlussessen mit einem böhmischen und einem sächsischen Menü konnten sich dann über 50 Gäste im Jihlaver Hotel „Gustav Mahler“ von Gemeinsamkeiten und Unterschieden beider Küchen überzeugen.
„Gerade im Europäischen Jahr der Mobilität der Arbeitnehmer wollen wir unseren Schülern mit solchen Projekten vermitteln, dass eine europäische Karriere voll im Trend ist“, sagt Karin Zimmermann, Schulleiterin der Hotelfachschule Pirna. „Sie können so im kleineren Rahmen erste Erfahrungen im fremdsprachigen Ausland erwerben und interkulturelle Anforderungen bewältigen lernen. Das sind Kompetenzen die weiter ausgebaut ihre beruflichen Chancen um Vieles erhöhen.“

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!