03.05.2006
Lustig stellt Buch vor
(DTPA/MT) BERLIN: Der tschechische Schriftsteller Arnost Lustig stellt am kommenden Freitag (05.05.), 19 Uhr im Tschechischen Zentrum seinen Roman „Ein Gebet für Katharina Horowitzova“ vor. Aus dem Buch liest der Berliner Schauspieler Jan Obrtel.
Zwanzig wohlhabende amerikanische Juden sind verhaftet worden. Angeblich sollen sie gegen Deutsche ausgetauscht werden, die sich in der Hand der amerikanischen Regierung befinden. Für die Kosten, die sie als „Gäste“ der Gestapo verursachen, sollen sie selbst aufkommen. Die Juden willigen ein und beschließen, an den Austausch zu glauben. Eher zufällig gerät die Tänzerin Katharina, eine junge Jüdin aus Polen, zu der Gruppe. Auch sie ist lange voller Hoffnung, plötzlich aber durchschaut sie das Lügengebilde und setzt sich noch einmal zur Wehr.
Der ergreifende Roman des großen Schriftstellers Arnošt Lustig wurde in zwanzig Sprachen übersetzt, der Berliner Taschenbuch Verlag legte im Januar die deutsche Übersetzung neu auf.
Nach der Lesung ist der Autor gerne zu einem Gespräch mit dem Publikum bereit.
Der Eintritt ist frei.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!