26.04.2001
Alte tschechische Banknoten werden ungültig
(DTPA/DH) PRAG/KARLOVY VARY: Ab 1. Juli 2001 verlieren die tschechischen 1000- und 5000-Kronen-Scheine, die im Jahre 1993 herausgegeben wurden, ihre Gültigkeit. Das teilte die Tschechische Nationalbank in Prag mit. Berichten tschechischer Regionalzeitungen zufolge verweigern bereits jetzt einige Geschäfte im Raum Karlovy Vary (Karlsbad) die Annahme der Banknoten. Die alten Banknoten werden durch neue ersetzt, die schon seit 1996 als Zahlungsmittel im Umlauf sind. Diese 1000- und 5000-Banknoten sind mit Schutzzeichen versehen, über die die alten Banknoten nicht verfügen, so zum Beispiel mit einem grafischen Symbol auf der Rückseite, mit einem schimmernden Glanzstreifen und mit farbigen Fasern.
Der Umtausch der alten Banknoten ist bis Ende Juni 2004 bei jedem tschechischen Geldinstitut möglich, danach nur noch in der Tschechischen Nationalbank.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!