30.03.2006
Polizeibedienstete pflegen Verbindungen
(DTPA/MT) LEIPZIG: Die Landesgruppe Sachsen der International Police Association (IPA) hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, die Kontakte unter den Polizeibediensteten bzw. den IPA-Mitgliedern im Rahmen der EU-Osterweiterung zu fördern und zu festigen. Gerade der grenznahe Bereich zur Tschechischen Republik und zu Polen erfordere einen ständigen dienstlichen Kontakt zu den Nachbarländern. Dieser könne nur im Rahmen von persönlichen Bekanntschaften und Beziehungen entstehen und aufrechterhalten werden.
Am 19. Mai werden anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Bereitschaftspolizei Sachsen in Leipzig während des Tages der offenen Tür auch Polizeibeamte aus den Ländern Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz auf Einladung der IPA anwesend sein. Am Vormittag werden die Kollegen mit den jungen Polizeianwärtern aus der Leipziger Polizeifachschule zusammentreffen und über ihren Beruf diskutieren. Am Nachmittag zeigen sie sich dann der Öffentlichkeit und beantworten Fragen zu ihrem Beruf aus der Sicht ihres jeweiligen Landes.
Führende IPA-Mitglieder als Vertreter der polnischen und tschechischen Polizei werden auch am 22. April als Gäste zum alle drei Jahre stattfindenden Landesdelegiertentag der IPA Sachsen (ebenfalls in der Bereitschaftspolizei Leipzig) anwesend sein.
Die International Police Association (IPA) ist die größte internationale Vereinigung von Polizeibediensteten mit rund 300.000 Mitgliedern in zur Zeit 62 Staaten der Erde. Sie ist seit 1977 beim Europarat und seit 1995 bei den Vereinten Nationen mit beratendem Status in der Liste der nicht staatlichen internationalen Organisationen registriert.
Die IPA hat sich als berufsbejahende Organisation ausschließlich kulturelle und soziale Ziele gesetzt und bietet den Polizeibediensteten ein breites Bildungsprogramm durch Seminare und durch regionale, nationale und internationale Bildungs- und Begegnungsveranstaltungen auf allen fünf Kontinenten. Seit 1991 ist die IPA auch hier im Freistaat Sachsen mit 13 Verbindungsstellen und rund 1300 Mitgliedern vertreten.
Internet: http://www.IPA-Sachsen.de

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!