19.04.2001
Moderne Marketingstrategien für KMU
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Die Globalisierung der Wirtschaft beeinflusst zunehmend auch die regionalen Märkte und stellt damit kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor neue Probleme. Dafür bedarf es innovativer Lösungen, damit sich die Unternehmen langfristig am Markt behaupten können. Um den zukünftigen Marktbedingungen gewachsen zu sein, ist es erforderlich, dass die Unternehmen stärker die Möglichkeiten der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien nutzen. Der Europäischen Fonds für Regionalentwicklung unterstützte im Rahmen des INTERREG-II-Programmes ein Projekt in der Grenzregion zu Tschechien, welches kleinen Unternehmen half, die Leistungen des Internet effektiver zu nutzen.
Das Projekt "Entwicklung und Aufbau von modernen Marketingstrategien für kleine und mittlere Unternehmen unter Nutzung von Online-Informationssystemen" wurde in den Euroregionen Erzgebirge/Krusne hory und Egrensis von den fachlich kompetenten und erfahrenen Projektpartnern Wirtschaftsförderung Annaberg GmbH, KabelJournal GmbH Beierfeld, IZ-Plauen/Vogtland GmbH und TZV GmbH Plauen bearbeitet.
In der Abschlusspräsentation am 5. April vor Vertretern des Regierungspräsidiums Chemnitz, der Euroregion Erzgebirge/Krusne hory, der Kreishandwerkerschaft Annaberg, regionalen Unternehmen sowie Vertretern von Städten und Gemeinden konnten folgende Ergebnisse dargestellt werden:
1. Portal und Projekt-Homepage der sächsischen Euroregionen http://www.sachsen-euregio.de unter www.sachsen.de
2. Die branchenübergreifende Plattform für Haushaltglas- und Porzellanhersteller sowie Spitzen- und Stickereibetriebe http://www.ambiente-exclusiv.de mit 19 deutschen und tschechischen Unternehmen. Innerhalb dieser Plattform wird ein passwortgeschütztes Forum für die interne Kommunikation genutzt.
3. Aufbau des Online-Wirtschaftsinformationssystemes KWIS unter http://www.erzgebirge-total.de mit über 400 Unternehmenseinträgen in die Datenbank, davon ca. 60 aus der Tschechischen Republik. Alle Unternehmen haben die Möglichkeit, sich selbst in die Datenbank einzutragen und über eine Passwortkennung die eigenen Informationen selbst über das Internet zu pflegen.
4. Auf das KWIS ist eine Online- Kooperationsplattform aufgesetzt, die das selbständige Eintragen von Kooperationsangeboten oder - gesuchen ermöglicht und die regionale und grenzübergreifende Koopeartionsanbahnung unterstützt.
5. Entwicklung einer Meta-Suchmaschine www.metasax.de zur Recherche in den 5 größten sächsischen Firmendatenbanken: WIS (Plauen), KWIS (Annaberg), KabelJournal (Beierfeld), TZ-S (Chemnitz), rais (Dresden). Damit werden insgesamt über 14.000 Unternehmen in Datenbanken erfasst. Damit erreicht der Nutzer mit einer Abfrage den gesamten Datenbestand aller angebundenen Datenbanken. Er kann aber auch selektiv in einzelnen vorher ausgewählten Datenbanken direkt suchen.
Im Zeitraum der Projektlaufzeit wurden für ca. 100 Unternehmen Internetpräsentationen erstellt, für 85 Unternehmen Internetzugänge eingerichtet und ca. 400 Internetpräsentationen mit Links an die entwickelten Plattformen angebunden. Im Rahmen eines Weihnachtsmarktes beteiligten sich 8 Unternehmen mit Produkten vom Weihnachtsstollen über Adventssterne bis zum Räucherkerzchenofen an einem Internet-Shop.
Mit dem Projekt wurden die Grundlagen für eine breitere Nutzung des Internets zur elektronischen Geschäftsanbahnung und -abwicklung geschaffen, die durch die beteiligten regionalen Partner weiter entwickelt wird und allen interessierten Unternehmen offen steht.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!