09.05.2000
Chor des Nonnenklosters Kolomna in Sachsen zu Gast
(DTPA) DRESDEN: Der letzte offene Programmpunkt des Sächsisch Böhmischen Musik Festivals 2000 steht fest. Der Chor des Heiligen-Dreifaltigkeits-Nowo-Golutwin-Klosters aus Kolomna wird bei zwei Konzerten in Sachsen liturgische Gesänge aus dem alten Russland zu Gehör bringen. Das Konzert in Ehrenfriedersdorf am 01.07.2000 sowie das Konzert in Hosterwitz am 02.07.2000 wird im Rahmen des Sächsisch Böhmischen Musikfestivals unter dem Thema "Europa" stehen.
Das Dreifaltigkeits-Nowo-Golutwin-Kloster wurde 1799 gegründet. Die Hauptkirche ist die 1680 erbaute Dreifaltigkeitskirche. Zur Zeit leben dort 80 Klosterschwester und üben unter der Leitung der Äbtissin Xenija ihre Klosterdienste. Einer der beliebtesten Dienste der Schwestern ist der kirchliche Gesang. Er wird in erster Linie zu liturgischen Zwecken gepflegt. Dennoch gibt der Auftrittschor regelmäßig Konzerte und wurde auf Gastspielreisen in zahlreichen europäischen Ländern begeistert gefeiert.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!