07.03.2006
Bayerwald-Ticket ein Renner
(DTPA/MT) MÜNCHEN: Das Verkehrskonzept für die Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald macht große Fortschritte. Dies berichtete Bayerns Verkehrsminister Erwin Huber heute (07.03.) im Kabinett.
Huber: „Mit dem Bayerwald-Ticket und Verbesserungen bei Bus und Bahn haben wir wichtige Erfolge für eine noch bessere Anbindung des Nationalparks erzielt. Das ist ein klares Signal zur Stärkung Ostbayerns und der gesamten Tourismus-Region Bayerischer Wald. Immer mehr Menschen rund um den Nationalpark und unsere Gäste aus aller Welt können von attraktiven Preisen im Öffentlichen Nahverkehr und von besseren Bus- und Bahntakten profitieren.“
Als „echter Renner“ erweist sich nach den Worten Hubers das Bayerwald-Ticket. Allein zwischen 2001 und 2004 seien die Verkaufszahlen um 43 Prozent auf 24.400 Fahrkarten pro Jahr gestiegen.
Bezüglich des Bahnnetzes teilte Huber mit, dass voraussichtlich noch in diesem Jahr die Waldbahn nach Bayerisch Eisenstein bis ins tschechische Spicak verlängert wird.

Copyright © 2006 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!