18.04.2001
Kultur im Tschechischen Zentrum Berlin
(DTPA/FM) BERLIN: Alena Wagnerová liest am 19. April im Tschechischen Zentrum Berlin ab 20 Uhr aus ihrem Buch "Die Familie Kafka aus Prag". Wagnerová spürt in ihrem Buch den einzelnen Personen und Schicksalen hinter den Texten nach und überrascht den Leser mit einem ganz anderen, neuen Bild der Familie. Eltern und Schwestern erhalten eine Individualität und eine eigene Perspektive; hinter den bekannten Stereotypen erscheinen lebendige Menschen, die sich von Kafkas Interpretation seiner Familie durchaus unterscheiden.
Alena Wagnerová wurde in Brünn geboren und lebt seit 1969 als freie Publizistin und Schriftstellerin in Saarbrücken. Nicht zuletzt ihrer Biographie über Milena Jesenská ist es zu verdanken, dass die Öffentlichkeit auch die Frau kennen lernte, an die Kafka seine "Briefe an Milena" richtete.
Die Autorin liest in deutscher Sprache und ist im Anschluss gerne zu einem Gespräch mit dem Publikum bereit. Die gemeinsame Veranstaltung der Botschaft der Tschechischen Republik und des Tschechischen Zentrums endet mit einem Büchertisch der Buchhandlung Kiepert.

Kontakt: Tschechisches Zentrum, Leipziger Straße 60, 10117 Berlin, Tel. 030/208 25 92, e-mail: ccberlin@czech.cz, http://www.czech-berlin.de

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!