16.11.2005
Deutscher Chor singt böhmische Lieder
(DTPA/FM) SCHWARZENBERG: Der Chor der Schwarzenberger Kantorei probt für sein Adventskonzert – das ist nicht ungewöhnlich. Das manche Strophe schon nach ein paar Takten vom Kirchenmusikdirektor und Dirigenten Christoph Zimmermann beendet wird, ist ebenfalls normal für eine Probe. Außergewöhnlich ist jedoch die Sprache. Der Chor probt in tschechisch. Zum traditionellen Adventskonzert am 27. November wird der Schwarzenberger Chor also zum ersten Mal mit böhmischen Liedern zu hören sein. Tschechische Bläser werden das Collegium Musicum aus Schwarzenberg unterstützen. Dass der Kantorei-Chor die Stücke in tschechisch bis zum 1. Advent noch nicht beherrscht, davor hat Christoph Zimmermann überhaupt keine Angst. „Wir haben nach den Sommerferien angefangen und wir haben das Glück, einen ehemaligen Tschechischlehrer in unserer Runde zu haben, der uns vorspricht und wir haben festgestellt, dass das Singen leichter ist als das Sprechen, denn Betonung gibt die Musik schon her.“
Auch die Gäste seien von dem deutsch-tschechischen Experiment angetan. Bereits seit März steht die Hirtenmesse im Konzert-Programm. Viele Leute haben gesagt, das sie das Stück gerne einmal in tschechisch hören möchten, weil sie es von der Musik her schon kennen. Und da spielt es ja keine ganz große Rolle, wenn nicht jedes Wort verstanden wird...
Bild zur Nachricht

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!