10.11.2005
Mittel für Weltoffenes Sachsen freigegeben
(DTPA/MT) DRESDEN: Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Hermann Winkler, hat knapp 250.000 Euro des Landesprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“ zur Förderung von lokalen und regionalen Initiativen gegen Extremismus freigegeben. Der vom Ministerpräsidenten eingesetzte Beirat zur Umsetzung des Landesprogramms hatte zuvor 25 Projekte positiv bewertet.
Als „wesentlichen Schritt nach vorne“ bezeichnete Winkler, dass nun auf Wunsch des Beirates der Landessportbund sich am Landesprogramm beteiligt. 50.000 Euro werden dem Landessportbund zur Verfügung gestellt, damit unter anderem grenzüberschreitende Jugend-Sportveranstaltungen in den Euroregionen gefördert werden können.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!