21.10.2005
Stipendien für junge deutsche Journalisten
(DTPA/MT) BERLIN: Die Robert Bosch Stiftung ermöglicht in Zusammenarbeit mit der Berliner Journalisten-Schule erstmals jungen deutschen Journalisten von 01.04. bis 30.06.2006 einen dreimonatigen Aufenthalt in Medien in Mittel- und Osteuropa. Vor der Abreise erhalten die Stipendiaten während eines Einführungsseminars in Berlin Kenntnisse über die aktuelle politische, wirtschaftliche und kulturelle Situation und die Medienlandschaft des Gastlandes. Dann gehen sie für drei Monate je nach Neigung in Print-, Hörfunk- oder TV-Redaktionen. Sie lernen den Arbeitsalltag der Kollegen in einem anderen Land kennen und fertigen Beiträge für die Gastredaktion an.
Die Stiftung folgt mit diesem Stipendienprogramm dem Auftrag des Stifters Robert Bosch (1861-1942), zur Versöhnung und Verständigung der Völker beizutragen. Auch die Stipendiaten sollen an dieser Idee mitwirken und durch die Verbesserung der Information zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarländern zum Abbau von Vorurteilen und Nichtwissen beitragen.
Die Stipendiaten erhalten: monatliches Stipendium 1000,- Euro, Reisekosten, Versicherungen, dreitägiges Einführungsseminar an der Berliner Journalisten-Schule, Betreuung in der Gastredaktion.
Erwartet wird, dass die Stipendiaten: über Berufserfahrung verfügen, sehr gute Kenntnisse der Landessprache haben und möglichst nicht älter als 35 Jahre sind.
Bewerbungsunterlagen unter: http://www.medien-mittler.de /> Bewerbungsschluß ist der 30.November 2005
Weitere Informationen bei: Medien – Mittler zwischen den Völkern, Berliner Journalisten-Schule, Karl-Liebknecht-Str. 29, D - 10178 Berlin, info@medien-mittler.de

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!