23.03.2001
Nur wenig tschechische Presse in Deutschland
(DTPA/DH) LEIPZIG: Die tschechische Presse ist in der Bundesrepublik Deutschland unterdurchschnittlich präsent. Das sagte Rolf Weser von der Vertriebsgesellschaft für ausländische Presse Saarbach der DTPA.
In Deutschland werden lediglich drei große tschechische Tageszeitungen aus Prag und die deutschsprachige "Prager Zeitung" vertrieben. Die englischsprachige "The Prague Post" hat den Vertrieb in Deutschland vor kurzer Zeit eingestellt. Zeitschriften werden keine angeboten.
Während Presseprodukte aus dem übrigen mittel-und osteuropäischen Ausland zumindest im Pressegroßhandel problemlos zu beziehen sind, sind Zeitungen aus der Tschechischen Republik Mangelware.
Kioskbetreiber in Deutlschland klagen darüber hinaus über Unzuverlässigkeit der tschechischen Verlage bei der Zustellung.
Zwar werden die Medien aus dem Nachbarland vorwiegend im Grenzgebiet verbreitet, so Weser, praktisch sind die vier Zeitungen Blesk (Blitz), MF Dnes (Heute), Lidové noviny (Volkszeitung) und Prager Zeitung in Sachsen nur in wenigen Bahnhofsbuchhandlungen der Großstädte zu erhalten.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!