20.03.2001
Verlauf der neuen Umgehungsstrecke noch unklar
(DTPA/DH) PLZEN/PRAG: In Plzen (Pilsen) hat am Montag der Bau der neuen Umgehungsstrecke für die Autobahn von Prag zum Grenzübergang Rozvadov/Waidhaus begonnen. Unklar ist jedoch weiterhin, wo genau diese wichtige Nah- und Fernverkehrsverbindung verlaufen soll. Wie der Sender Radio Praha berichtet, soll über das weitere Bauvorhaben in frühestens einer Woche entschieden werden.
"Wir sind zunächst einmal froh, dass endlich mit dem Bau des ersten Umgehungsabschnittes begonnen wurde. Vom Obersten Gericht erwarten wir nun, dass es dem Bebauungsplan zustimmt. Für diesen Fall könnte die Umgehungsautobahn in ca. 4-5 Jahren in Betrieb genommen werden," zitiert der Sender eine Sprecherin des Verkehrsministeriums.
1997 gab das Oberste Gericht einer Anwohnerklage gegen den Bebauungsplan der damaligen Regierung Klaus (ODS) statt und verhinderte damit deren Umgehungsvariante entlang der Pilsener Peripherie.
Das Gericht kündigte für den 27./28. März eine Entscheidung über die Klage an. Im Falle eines erneut negativen Urteils soll sich der Bau der dringend benötigten Verbindungstrasse um weitere Jahre verzögern.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!