17.08.2005
Lesung: „Die Mädchen von Zimmer 28“
(DTPA/MTL) BERLIN: Zu einer szenischen Lesung nach dem gleichnamigen Buch von Hannelore Brenner-Wonschick „Die Mädchen von Zimmer 28“ - Freundschaft, Hoffnung und Überleben in Theresienstadt wird am 19. August 2005, 20.00 Uhr, in den Kammermusiksaal im Rathaus Schöneberg eingeladen. Mit dabei sind: Erika Eller, Schauspielerin, Hannelore Wonschick, Autorin, Hester Wonschick , Schülerin sowie Jascha Nemtsov, Pianist.
Zwölf bis vierzehn Jahre alt waren die Mädchen, die von 1942 bis 1944 im Mädchenheim im KZ Theresienstadt zusammenlebten. Von den etwa sechzig Mädchen blieben nur fünfzehn am Leben.
„Ein bewegendes Buch, das von intellektuellem Widerstand, der Würde des Menschen in einer menschenverachtenden Zeit und von der Schönheit und Kraft kindlicher Phantasie erzählt.“ (Süddeutsche Zeitung)
Eintritt: 10 Euro/erm. 8 Euro; Vorbestellung Telefon: 8524657 oder 6918395

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!