16.03.2001
Schließung der grenzüberschreitenden Wanderwege
(DTPA/MT) DRESDEN: Seit heute 00.00 Uhr hat Tschechische Republik die grenzüberschreitenden Wanderwege zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechien auf unbestimmte Zeit geschlossen. Wanderwege dürfen dadurch nicht mehr zu Grenzübertritten benutzt werden, da es sich ansonsten um einen illegalen Grenzübertritt handeln würde. Das sächsische Innenministerium empfiehlt deshalb allen Bürgern, für beabsichtigte Grenzübertritte die regulären Grenzübergänge zu benutzen.
Grund für diese Maßnahme ist der Ausbruch und die Verbreitung der Maul- und Klauenseuche in Europa. Vor diesem Hintergrund hat die Tschechische Republik an den Grenzübergängen Entseuchungsmatten installiert und die Abgabe sämtlicher Lebensmittel angeordnet. Angesicht der Kostspieligkeit dieser Maßnahme war eine gleiche Vorgehensweise an den grenzüberschreitenden Wanderwegen nicht möglich, sodass beschlossen wurde, diese bis auf Weiteres zu schließen.
Es muss damit gerechnet werden, dass durch diese Maßnahme an den Grenzübergängen Engpässe entstehen werden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!