26.07.2005
“Mineralien auf dem kleinsten Wertpapier der Welt”
(DTPA/FM) ANNABERG-BUCHHOLZ: Mineralien-Jubiläumsbörse in Annaberg-Buchholz: am 30. und 31. Juli 2005 wird die zehnte die Internationale Mineralienbörse- und Show in der Silberlandhalle veranstaltet. In den vergangenen neun Jahren kamen durchschnittlich 1750 Besucher pro Veranstaltung.
Auf zirka 250 laufenden Metern Ausstellungsfläche zeigen im Jubiläumsjahr wieder über 70 Aussteller aus Deutschland, Tschechien und anderen europäischen Ländern, aber auch viele Hobbysammler aus dem Erzgebirge ihre Mineralien, ihren Schmuck, Fachliteratur, Sammlerzubehör und Bergbauutensilien. Die Annaberger Börse hat sich bei Ausstellern, Fachpublikum und Laien einen guten Namen gemacht. Der besondere Augenmerk liegt traditionell bei den einheimischen Mineralien. Ein Höhepunkt der Börsen sind die jedes Jahr unter einem anderen Motto gestalteten Sonderausstellungen, die von den Vereinsmitgliedern vorbereitet werden. Dieses Jahr hat die Ausstellung das Motto: „Mineralien auf dem kleinsten Wertpapier der Welt”. Dabei werden in Zusammenarbeit mit den Mineralogischen Sammlungen der Bergakademie Freiberg und dem Erzgebirgsmuseum Annaberg originale Mineralienstufen und deren fotografische oder zeichnerische Abbildungen auf zahlreichen Briefmarken dargestellt. Aus Anlass des Jubiläums wurden zwei Sonderpostkarten mit limitierter Stückzahl aufgelegt. Beide Motive entsprechen der Sonderausstellung. Dazu wird ein privater Sonderstempel mit abgebildeter Flussspatstufe von Annaberg auf den Karten abgeschlagen.

Kontakt: Tel.: 03733 26733
Bild zur Nachricht

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!