18.07.2005
BUND plant wieder Bootstour auf der Elbe
(DTPA/FM) DRESDEN / USTI NAD LABEM: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) organisiert auch 2005 eine Bootstour auf der Elbe. “Dialog im Boot“ startet am 11. August in Usti nad Labem. Von dort aus fahren die Teilnehmer 79 Elbkilometer durch die Böhmische und Sächsische Schweiz bis zur Dresdner Altstadt. Bundesumweltminister Jürgen Trittin und sein tschechischer Kollege Libor Ambrozek unterstützen als gemeinsame Schirmherren die Tour.
Laut BUND spitzen sich 2005 die Konflikte an der Elbe, dem letzten frei fließenden Strom in Deutschland, wieder zu. In Tschechien werden weiter Staustufen geplant, obwohl die Elbe häufig auf ihrer ganzen Länge Niedrigwasser führt, welches die Schifffahrt bis zu acht Monate im Jahr einschränkt oder ganz verhindert. Zudem wird der Klimawandel zu einer Zunahme von extremen Trockenperioden führen und die Probleme für die Güterschifffahrt weiter verschärfen. Ist die Elbe unter diesen Vorraussetzungen ein wirtschaftlicher Transportweg und machen weitere Investitionen in die Wasserstraße Elbe Sinn? BUND möchte mit seiner Bootstour den notwendigen Dialog über die Zukunft der Elbe fortsetzen und intensivieren. Journalisten können die Tour bzw. Teile davon begleiten.

Kontakt: Dr. Ernst Paul Dörfler, Iris Brunar; Tel. 0340 8507978, Fax 0340 7911868

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!