12.03.2001
Münchner Verlag unterstützt DDR-Bibliothek
(DTPA/DH) MÜNCHEN/HALLE: Der Münchner Deutsche Taschenbuch Verlag (dtv) will die "DDR-Bibliothek" des Leiters des "Neuen Theaters Halle" Peter Sodann mit 10.000 DM unterstützen.
Sodan, der auch als Leipziger Tatort-Kommissar Ehrlicher bekannt ist, sammelte Belletristik, Kunstbücher und Biographien, die zwischen dem 8. Mai 1945 und dem 9. November 1989 auf dem Gebiet der DDR erschienen sind. Wie der Verlag mitteilte, solle so ein außergewöhnliches privates Engagement gefördert werden, das sich ohne nostalgische Motive der dokumentarischen Sicherung eines Teil deutscher Geschichte widme.
"Man darf nicht vergessen, dass trotz gewisser Einschränkungen, ausgezeichnete literarische Editionen und Übersetzungen aus den Verlagshäusern der DDR kamen, die nicht selten dankbar von westdeutschen Verlagen genutzt wurden", teile dtv-Verleger Wolfgang Balk mit.
Das Geld soll in die Katalogisierung und Archivierung des stetig anwachsenden Bestandes fließen, der in eignen Räumen im Gebäude des Neuen Theaters Halle untergebracht ist. Der Scheck soll am 23. März auf der Leipziger Buchmesse überreicht werden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!