29.06.2005
Kooperationsvereinbarung mit Polizei in Tschechien
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Die Polizei in Deutschland und Tschechien will entlang der Grenze im Erzgebirge enger zusammenarbeiten. Bei einer Zusammenkunft wurde am 28. Juni durch die Bezirksverwaltung Nordböhmens der Tschechischen Polizei und der Polizeidirektion Chemnitz – Erzgebirge eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.
Das vereinbarte Projekt soll der Beginn einer weiterführenden Zusammenarbeit der Polizeidienststellen sein. Es fügt sich unmittelbar in den zwischen dem Sächsischen Staatsministerium des Innern und dem Innenministerium der Tschechischen Republik im August 2001 vereinbarten 7-Punkte-Plan zur Verbesserung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Inneren Sicherheit ein.
Die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge ist seit der zu Beginn des Jahres in Kraft getretenen Strukturreform auf einer Länge von 118 km (von Holzhau bis Oberwiesenthal) unmittelbarer Nachbar der nordböhmischen Polizei. Speziell die Polizeireviere Brand-Erbisdorf, Marienberg und Annaberg-Buchholz liegen im direkten Grenzgebiet.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!