09.03.2001
BBC-RFI holt Mitteleuropa ins Programm
(DTPA/DH) LEIPZIG: Der neue Radiosender BBC-RFI in Leipzig will innerhalb seines deutschsprachigen "Sachsenmagazins" verstärkt Themen aus den Nachbarregionen des Freistaates in das Programm einbinden. Wie die Studioleiterin des britisch-französischen Gemeinschaftsprojektes Elisabeth Enders der DTPA in Leipzig mitteilte, werden zum Beispiel die aktuellen Probleme der tschechischen und polnischen Nachbarn mit denen in Sachsen in Verbindung gebracht und verglichen. "Wir wollen auch die Aktivitäten Sachsens in diesen Ländern zeigen", sagt die 27jährige Diplomjournalistin.
Korrespondenten und Journalisten von Radiosendern in Prag, Budapest und Warschau liefern dafür Programmteile zu.
BBC-RFI sendet seit Ende letzten Jahres in Leipzig und Chemnitz, seit wenigen Wochen auch in Dresden sein dreisprachiges Informationsprogramm aus London und Paris. Das Sachsenmagazin aus Leipzig ist jeden Samstag ab 9.00 Uhr zu hören. "Wir haben das Gefühl, verstanden zu werden" sagt die Chefin der deutschen Sektion in Paris, Bärbel Moser über die ersten Reaktionen auf das neue Programm in Sachsen.
Die gemeinsame Unternehmung der beiden weltweit ausstrahlenden Radiostationen RFI und BBC,
die im letzten Jahr für die sächsischen Wirtschaftszentren lizensiert wurde, ist in dieser Form einmalig in Deutschland.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!