23.06.2005
Tschechische Schüler bei Ries-Rechenwettbewerb
(DTPA/FM) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die besten Schüler aus Sachsen, Bayern, Thüringen und der Tschechischen Republik haben beim Länderwettbewerb in Annaberg-Buchholz (Erzgebirge) ihre mathematischen Kräfte gemessen. Die zehn- bis elfjährigen Jungen und Mädchen mussten sowohl aktuelle Rechenprobleme als auch Aufgaben aus der Feder von Adam Ries lösen. Kultusminister Steffen Flath, der im übrigen ein Nachfahre von Adam Ries ist, nahm die Siegerehrung vor.
Im vorausgegangenen Wettbewerben auf Landesebene haben über 2000 sächsische Schüler in einem Klausur- und Hausaufgaben-Wettbewerb ihre Rechenkünste unter Beweis gestellt. Die zehn besten Jungen und Mädchen vertraten nun den Freistaat Sachsen beim Mathematik-Finale im Erzgebirge.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!