16.06.2005
Beratung zur grenzüberschreitenden Arbeit
(DTPA/FM) LOKET: Das Gemeinsame Präsidium der EUREGIO EGRENSIS beriet am 14. Juni im böhmischen Loket unter Vorsitz des Plauener Oberbürgermeisters Ralf Oberdorfer über die grenzüberschreitende Arbeit. Dazu gehörte auch ein kurzer Rückblick auf das bisherige Jahr 2005. Zwei Veranstaltungen seien beispielgebend gewesen für die gute Zusammenarbeit der Euroregion: die Jahrespressekonferenz am 15. April in Frantiskovy Lazne und die Patrouille – Hlidka 2005 in den Städten Stribro, Plauen, Zeulenroda und Bayreuth vom 30. Mai. Bis zum 3. Juni.
In der künftigen Arbeit sollen drei Bereiche besonders intensiv behandelt werden: Verkehr und Infrastruktur, Kur- und Rehawesen / Tourismus sowie Sprachinitiative. Die Geschäftsstellen der EUREGIO EGRENSIS werden dazu mit den Akteuren aus diesen Bereichen Verbindung aufnehmen. Am 22. Oktober wird außerdem der EUREGIO-EGRENSIS-Preis 2005 im Kloster Waldsassen verliehen.
Für Begegnungsprojekte stehen in diesem Jahr noch Gelder zur Verfügung. In der Zeit vom 1. bis 7. August wird ein Kinderferienlager mit Teilnehmern aus allen Regionen der EUREGIO am Filzteich bei Schneeberg durchgeführt. Es gibt noch freie Plätze.

Infos: Tel. 03741 2143651

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!