26.04.2005
Spannendes Angebot zur Europawoche
(DTPA/MTL) ANNABERG- BUCHHOLZ/ MILTITZ. Am 2. Mai 2005 findet anlässlich der diesjährigen Europawoche im Saal der Sparkasse Erzgebirge in Annaberg-Buchholz ein Jugend- Europatag statt. Schirmherr ist der Bundestagsabgeordnete Günter Baumann. Verbunden damit ist die Präsentation von Schüler-Projekten, die im Rahmen des grenzüberschreitenden und von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) sowie dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen (CSB) geförderten Projektes „Auf eigene Füße stellen“ derzeit realisiert werden.
So stellen Gymnasiasten aus dem tschechischen Kadan ihre Aktivitäten zur Mülltrennung und Verwertung an ihrer Schule vor, das Umwelt-Kabarett des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Löbau führt sein Programm „Schöne heile Welt. Kabarettistische Sequenzen über Mensch, Natur und andere schöne Sachen“ auf und das Projektteam des Evangelischen Eurogymnasiums Annaberg wird in einem kleinen Festakt gemeinsam mit regionalen Vertretern des öffentlichen Lebens den ersten Spatenstich zum geplanten „Historischen Botanischen Garten“ an der St. Annenkirche setzen. In diesem Zusammenhang wird ab 13 Uhr auch ein Kulturprogramm mit Gesang und Rezitation am unteren Kirchplatz von den Schülern des Eurogymnasiums aufgeführt.
Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Dialogs zwischen Jugendlichen und erfahrenen Vertretern aus Politik und öffentlichem Leben. Unter dem Motto „Wir bauen Europa. Natürlich!“ haben die rund 80 teilnehmenden Jugendlichen aus Tschechien und Sachsen die Gelegenheit, Fragen zum zukunftsträchtigen Komplex Jugend -Europa- Umwelt an wichtige Entscheidungsträger verschiedener Ebenen zu stellen. So stehen der Bundestagsabgeordnete Günter Baumann, Steffen Flath in seiner Eigenschaft als Landtagsabgeordneter, Landrat Jürgen Förster, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Hans Schorner und Pfarrer Karsten Loderstädt als kompetente Gesprächspartner zur Verfügung.
Wer ausführlicher über den Jugend-Europatag in Annaberg-Buchholz informiert werden möchte, erhält Auskünfte über das CSB-Kontaktbüro Mildenau, Telefon 03733-678944 oder per Mail über kaden@tira.de.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!