26.04.2005
„Dresdner Nachbargespräch“ zieht Bilanz
(DTPA/MTL) DRESDEN: Am Mittwoch, 27. April 2005, 19:30 Uhr findet das 7. „Dresdner Nachbargespräch“ im Festsaal des Dresdner Rathauses statt. Staatsminister Hermann Winkler, Chef der Staatskanzlei des Freistaates Sachsen, Dipl. Ing. Petr Fiala, Stellvertreter des Hejtmanns vom Bezirk Aussig (Usti nad Labem) und Marcin Zawila, Mitglied des Niederschlesischen Parlaments (Sejmik) in Breslau (Wroclaw) nehmen unter dem Titel „Bilanz und Ausblick - Ein Jahr gemeinsam in der Europäischen Union“ eine Bestandsaufnahme vor. Diskutiert werden sollen die Auswirkungen des EU-Beitritts der Nachbarländer Polen und Tschechien in der regionalen Politik.
Die Diskussion wird moderiert von Thilo Alexe, Redakteur bei der Sächsischen Zeitung. Veranstalter sind das Europareferat der Landeshauptstadt Dresden, das Polnische Institut Leipzig und das Tschechische Zentrum Dresden.
Alle Interessierten sind herzlich zu der Diskussionsrunde eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!