16.04.2005
Neue Pläne für Verkehr nach Tschechien
(DTPA/FM) ERZGEBIRGE: Bis zum Herbst soll eine Vorzugsvariante für den Bau der B 93 von Schneeberg bis zur Grenze auf dem Tisch liegen. Dirk-Ullrich Hoedt, Abteilungsleiter Verkehr und Straßenbau im RP Chemnitz, hatte bei einer Verkehrskonferenz in Schwarzenberg gesagt, dass derzeit eine Prüfung laufe, die unter Umweltgesichtspunkten den Streckenverlauf untersucht.
Zur Konferenz ging es auch um die Öffnung des Fußgänger-Überganges in Johanngeorgenstadt für Autos. Hoedt äußerte sich skeptisch. Die Gemeinde Breitenbach stelle hohe Forderungen, ehe der Verkehr rollen dürfe. Deshalb werde an einer zweiten Planung gearbeitet: der Verlängerung der Karlsbader Straße. Dazu müsste allerdings eine Brücke ungefähr auf Höhe der Tankstelle in Breitenbach gebaut werden. Doch auch bei diesem Vorschlag stünden bürokratische Hürden im Raum. Zum Beispiel müsse ein Brückenabkommen mit Tschechien geschlossen werden.

Bild: deutsche und tschechische Straße bei Johanngeorgenstadt - nur durch einen Bach getrennt; eine Brücke könnte "verbinden"
Bild zur Nachricht

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!