27.02.2001
Eigentum der Tschechischen Bahn wird geteilt
(DTPA/DH) PRAG: Das tschechische Kabinett hat gestern einen Gesetzesentwurf zur Umwandlung der tschechischen Eisenbahn „Ceské drahy“ (CD)gebilligt. Wie der Sender Radio Praha berichtet, sieht der Gesetzentwurf die Aufteilung des Eigentums der Bahn zwischen dem verbleibenden staatlichen Unternehmen, das nur noch die Infrastruktur besitzen und verwalten wird, und einer Aktiengesellschaft vor, in deren Eigentum u.a. die Lokomotiven und Waggons übergehen. Das Gesetz entspricht einer Forderung der Europäischen Union, die Unabhängigkeit der Bahnverkehrsunternehmer vom Staat und die Buchhaltungstrennung der Infrastruktur und der Beförderungsdienstleistungen sicherzustellen.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!