26.02.2001
Grenzüberschreitende Suche nach vermißter Frau
(DTPA/TS) JONSDORF: Die Suche nach der seit Jahren vermissten Sonnhild Israel aus Jonsdorf bei Zittau weitet sich nun offenbar auch in die tschechische Republik aus. Noch in dieser Woche will die deutsche Statsanwaltschaft erwirken, daß eine ehemalige Müllkippe bei Cvikov nach Leichenteilen durchwühlt wird. Ein deutscher Tourist aus Oppach behauptete vor den Ermittlern, an besagter Stelle in Tschechien einen skelettierten menschlichen Arm und einen Kopf gesichtet zu haben.
Der Ehemann der Vermissten steht zur Zeit unter dringendem Tatverdacht vor dem Görlitzer Landgericht. Ihm wird vorgeworfen, seine Ehefrau aus Habgier und niederen Beweggründen getötet zu haben.
Im Sommer letzten Jahres wurde in einer wochenlangen Aktion das Grundstück und das Haus des Angeklagten durch Spezialkräfte der deutschen Polizei durchsucht. Trotzdem man den Garten bis in eine Tiefe von 2 Metern komplett umgrub, fanden die Beamten keinen Hinweis auf den Verbleib der Frau.
Laut Staatsanwaltschaft Görlitz soll schon in Kürze ein Urteil gefällt werden - egal ob mit oder ohne Leiche.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!