23.02.2001
Projekt zur Erforschung der Kulturgeschichte
(DTPA/FM) MARKTREDWITZ: Die EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern hat beschlossen, die Historie im Gebiet der grenzüberschreitenden Euregio künftig stärker aufzuarbeiten: Auf Antrag des Tirschenreuther Landrats Karl Haberkorn entschied das bayerische Präsidium der EUREGIO EGRENSIS in seiner jüngsten Sitzung einvernehmlich, ein umfangreiches Projekt zur Erforschung der Kultur- und Siedlungsgeschichte nachdrücklich zu unterstützen. Partner dieses Projektes, das mehrere thematische Schwerpunkte in der gesamten Region Vogtland - Nordostoberfranken - nördliche Oberpfalz und Nordwestböhmen beinhaltet, ist die Otnant-Gesellschaft für Geschichte und Kultur mit Sitz in der Oberpfalz.
Ferner befürwortet die EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern eine groß angelegte Sonderausstellung über das Adelsgeschlecht der "Notthafft", die sich ebenfalls auf den gesamten Grenzraum bezieht und die im Zeitraum 2006/2007 stattfinden soll. Das Projekt wurde gemeinsam vom Egerland-Museum in Marktredwitz, vom Kreismuseum Eger sowie vom Kreisarchiv Eger eingebracht. Beide Vorhaben sollen unter anderem auch im Förderprogramm INTERREG III angemeldet werden.

Auch zukunftsorientierte Themen stehen bei der Euregio hoch im Kurs: Das Präsidium gab grünes Licht für ein Stipendienprogramm, das gemeinsam mit der Universität Bayreuth und nahezu allen Hochschulen in Nord- und Ostbayern aufgelegt werden soll. Wie der Bayreuther Uni-Präsident, Professor Dr. Helmut Ruppert, im Präsidium berichtete, ist dabei geplant, tschechischen Studenten für die Dauer von zwei Semestern einen Studienaufenthalt in Bayern zu ermöglichen und dies mit einem Stipendium finanziell zu unterstützen. Das Interesse an den nord- und ostbayerischen Universitäten und Fachhochschulen sei, so Ruppert, erfreulich groß. Nun gehe es zunächst darum, zusammen mit der EUREGIO EGRENSIS die finanzielle Basis für das Programm sicherzustellen.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!