22.02.2001
Förderprogramm INTERREG III wird genehmigt
(DTPA/FM) MARKTREDWITZ: Die Genehmigung des Förderprogramms INTERREG III kann für Anfang Mai dieses Jahres erwartet werden. Diese Nachricht verlautete bei einer Präsidiumssitzung der EUREGIO EGRENSIS, Arbeitsgemeinschaft Bayern e. V., in Marktredwitz.
Wie die Präsidentin der bayerischen Euregio, Dr. Birgit Seelbinder, mitteilte, habe sie der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Dr. Gerhard Schmid, in einem Schreiben darüber informiert, dass in den kommenden Wochen die Verhandlungen zwischen der Europäischen Kommission und den zuständigen deutschen Behörden über die Einzelheiten der Programmausgestaltung stattfinden werden. Wenn es dabei keine weiteren Einsprüche und Verzögerungen gibt, so die Information aus Brüssel weiter, stehe einer Genehmigung von INTERREG III im Monat Mai nichts entgegen. Meldungen der letzten Wochen, wonach Finanzmittel aus diesem Förderprogramm möglicherweise erst im Herbst fließen würden, seien somit widerlegt, erläutert der Parlamentsvizepräsident in seinem Brief an die EUREGIO EGRENSIS.
INTERREG III gilt für den Zeitraum von 2000 bis 2006. Es fördert in den Grenzregionen der Europäischen Union Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!