22.02.2001
Interesse an Leipziger Buchmesse noch angesprungen
(DTPA/DH) LEIPZIG: Nach anfänglich mäßigem Interesse an der diesjährigen Leipziger Buchmesse haben sich nach offiziellem Anmeldeschluss weit mehr tschechische Verleger und Kulturinstitutionen registrieren lassen als bisher angenommen.
Danach ist die Zahl der Anmeldungen von urprünglich 3 auf derzeit 47 angestiegen, darunter auch die Wissenschaftliche Staatsbibliothek und die Nationalgalerie aus Prag sowie das Theater Alfa aus Plzen (Pilsen), die sich innerhalb des 70 Quadratmeter großen Standes des Tschechischen Kulturministeriums präsentieren werden. Ebenso werden sich auch weitere 41 Verlage unter dem Mantel des Kulturministeriums vorstellen. Eigene Ausstellungsflächen werden lediglich dem Verlag Finidr aus Ceský Tesin und Art D aus Prag zur Verfügung stehen, teilte die Projektreferentin Dr. Karla Neschke der DTPA mit.
Die Slowakische Republik wird hingegen auf der diesjährigen Buchmesse nicht vertreten sein.
Die zweitgrößte Buchmesse Deutschlands wird vom 22. bis 25. März auf dem neuen Messegelände in Leipzig stattfinden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!