01.03.2005
Wirtschaftsregion Südböhmen in der IHK
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Vom 2. März bis 13. April 2005 wird in der IHK Südwestsachsen in Chemnitz die Wirtschaftsregion Südtschechien mit einer Wanderausstellung vorgestellt.
Der Südtschechische Bezirk erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 1.005.666 Hektar, auf denen 625.097 Einwohner in 623 Gemeinden leben. Haupterwerbszweige der dort lebenden Menschen sind Industrie, Handel und Gewerbe sowie die Landwirtschaft. Aber auch der Tourismus spielt auf Grund der günstigen Bedingungen eine nicht unerhebliche Rolle.
Das IHK- Kontaktzentrum für sächsisch- tschechische Wirtschaftskooperation und das EIC Chemnitz in Zusammenarbeit mit der Abteilung Regionalentwicklung der Bezirksregierung des Südtschechischen Bezirkes möchten das Interesse sächsischer Unternehmen an dieser Region wecken. Besucher erhalten Informationen zur industriellen Struktur, bedeutenden Firmenansiedlungen und Gewerbeflächen.
Für Unternehmer wird am 30.Mai 2005 von 14 bis 19 Uhr in der IHK Südwestsachsen in Chemnitz ein Seminar zu diesem Thema angeboten. Vertreter der Bezirksregierung Südtschechien stellen die Region und Möglichkeiten zu investieren und zu kooperieren vor. Die Vertreter von TschechInvest und der Tschechisch- Mährischen Entwicklungsbank informieren über Fördermöglichkeiten und finanzielle Unterstützung. Anschließend stehen bei einem Imbiss und einem Budweißer Bier Vertreter des Tschechischen Konsulates, der Wirtschaftskammer und alle anderen beteiligten Fachleute zu individuellen Gesprächen zur Verfügung.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!