21.02.2001
Sächsischer Sprachen-Kongress
(DTPA/FM) DRESDEN: Die sächsischen Verbände der Sprachlehrer und das Sächsische Staatsministerium für Kultus laden am 2. und 3. März jeweils ab 9 Uhr zu einer schulartübergreifenden Veranstaltung "Nicht sprach(en)los ins 21. Jahrhundert.
Mehrsprachigkeit - von der Vision zur Wirklichkeit" ein. Der Kongress im Hörsaalzentrum der Technischen Universität Dresden in der Bergstraße 64 ist der offizielle Auftakt für das Europäische Jahr der Sprachen. Schirmherr ist Sachsens Staatsminister für Kultus Dr. Matthias Rößler. In der Diskussion wird vor allem der Frage nach gegangen, warum das Sprachenlernen so wichtig ist und welche Vorteile es für Erwachsene und Kinder bringt.
Details zum Kongress-Programm und zu den Zielen des Aktionsjahres finden Sie unter www.sachsen-macht-schule.de/jds oder www.sachsen-macht-schule.de/ejs.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!