20.02.2001
Kabinett schafft "Aktionsplan für Beschäftigung"
(DTPA/DH) PRAG: Die tschechische Regierung hat gestern einem Aktionsplan für mehr Beschäftigung zugestimmt. Nach Informationen des Regierungssprechers Libor Roucek billigte das Kabinett die finanzielle Unterstützung für Arbeitsstellen, Hilfe für Unternehmen speziell bei situationsbedingten Anpassungen.
Konkrete Maßnahmen, die der Aktionsplan für diese Jahr vorsieht, konzentrieren sich vor allem auf die Schaffung neuer Arbeitsplätze, die gleichzeitig zu mehr Motivation auf dem Arbeitsmarkt anregen soll.
Außerdem soll auch der Schutz vor illegaler Beschäftigung gestärkt werden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!