03.02.2005
Neues Projekt tschechien-kontakt nimmt Arbeit auf
(DTPA/AG) PLAUEN: Im Januar 2005 nahm bei der IHK Südwestsachsen das neue Projekt „tschechien-kontakt - Das grenzüberschreitende Netzwerk für Wirtschaftskooperation“ seine Arbeit auf. Neben der weiteren umfassenden Unterstützung deutscher kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) bei ihrer Wirtschaftstätigkeit in Tschechien unterstützt das Projekt die tschechischen Partnerkammern beim Aufbau eines Netzwerkes von Kontaktzentren entlang der tschechisch-deutschen Grenze nach dem Beispiel des bereits bestehenden Netzwerkes von Kontaktzentren in Sachsen. Damit sollen gleichwertige Strukturen als Ansprechpartner für die sächsischen Kontaktzentren und Unternehmen auf tschechischer Seite geschaffen werden. Auch bei diesem neuen Projekt wird die IHK Südwestsachsen wieder finanziell durch die Gemeinschaftsinitiative der EU INTERREG IIIA und den Freistaat Sachsen gefördert. Es werden beide Kontaktzentren, sowohl in Plauen als auch in Annaberg-Buchholz, ihre engagierte Arbeit fortsetzen.
Für sächsische und tschechische Unternehmen werden zahlreiche themen- bzw. branchenspezifische Veranstaltungen angeboten. Diese werden gemeinsam mit tschechischen Partnern organisiert und finden sowohl auf sächsischer als auch auf tschechischer Seite statt. Nähere Informationen sowie Anmeldeformulare werden auf der Homepage von „tschechien-kontakt“ unter „Veranstaltungen“ zur Verfügung gestellt.
Am 25. Februar 2005 findet im Haus der IHK-Regionalkammer Plauen von 9:00 – ca. 14:00 Uhr ein Expertensprechtag zum Thema Lebensmittelein- und –ausfuhr Tschechien statt. Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeiten, in einem ca. halbstündigen persönlichen Gespräch mit Experten aus Deutschland und Tschechien individuelle Aspekte zum Thema zu erörtern. Als kompetenter Konsultationspartner von deutscher Seite steht Dr. Ulrich Kühn, Sachgebietsleiter Lebensmittelüberwachung im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt der Stadt Plauen zur Verfügung.
Interessierte Unternehmer werden gebeten, sich vorab bei Anett Gräf, Tel.: 03741-214 3212 anzumelden und einen Termin zu vereinbaren.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!