02.02.2005
Studientag an der Uni München
(DTPA/FM) MÜNCHEN: Unter der Überschrift „Gegenseitige Wahrnehmung und grenzüberschreitende Praxis: Spannungsfelder deutsch-tschechischer Nachbarschaft“ steht ein Studientag der Forschungsgruppe Deutschland am Centrum für angewandte Politikforschung (C•A•P) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag (03. 02.) um 9.15 Uhr mit einem Grußwort von Dr. Jan Hlousek, Konsul für politische Angelegenheiten des Generalkonsulates der Tschechischen Republik in München. Danach stehen Themen „Der ländliche Grenzraum als Verflechtungsraum? Chancen und Risiken für eine nachhaltige Entwicklung vom Kommunen entlang der bayerisch-tschechischen Grenze“ oder „Pragmatisch und belastet: Die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und der tschechischen Republik 1998-2002“ auf dem Programm. Der Studientag endet gegen 17.30 Uhr.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!