21.01.2005
Euroregion Elbe/Labe wählt Präsidenten
(DTPA/MTL) DRESDEN: In der Mitgliederversammlung des sächsischen Teils der Euroregion Elbe/Labe wurden die Gremien neu besetzt. Neuer Präsidenten ist der bisherige Vizepräsident, Landrat Bernd Greif (Weißeritzkreis). Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg wurde zum ersten Vizepräsidenten, Bürgermeister Michael Jacobs von Heidenau zum zweiten Vizepräsidenten gewählt.
"Wir werden unsere verstärkte Position in den euroregionalen Gremien dazu nutzen, die Euroregion an die neuen Herausforderungen nach der EU-Erweiterung anzupassen. Die Euroregion ist nach innen zu stärken, nicht zuletzt durch einen Ausbau der grenzüberschreitenden Strukturen bis hin zu einer gemeinsamen sächsisch-tschechischen Geschäftsstelle. Sie soll aber auch einen Beitrag zur großräumigeren Zusammenarbeit zwischen Sachsen, Nordböhmen und Niederschlesien leisten" ,so Dresdens OB Roßberg nach der Mitgliederversammlung am 19. Januar.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!