20.01.2005
Der regionale Arbeitsmarkt nach der EU-Erweiterung
(DTPA/CH) DRESDEN: Das 6. "Dresdner Nachbargespräch" findet am Dienstag, 1. Februar 2005, 19:30 Uhr im Festsaal des Dresdner Rathauses statt. Die Thematik der Podiumsdiskussion lautet: "Der sächsische und regionale Arbeitsmarkt nach der EU-Erweiterung". Experten aus Polen, Tschechien und Deutschland wie Elzbieta Male, Direktorin des Arbeitsamtes Jelenia Gora (Hirschberg), Katerina Rubesova, Leiterin des Kontaktzentrums für Sächsisch-Tschechische Wirtschaftskooperation der Industrie- und Handelskammer Dresden, und Gerd Ehrlich von der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit werden die Debatte mitgestalten.
Thilo Alexe, Lokalredakteur der Sächsischen Zeitung Dresden, moderiert das Gespräch. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Seit 2004 organisiert das Europareferat der Landeshauptstadt Dresden zusammen mit dem Polnischen Institut Leipzig und dem Tschechischen Zentrum Dresden aller zwei Monate das "Dresdner Nachbargespräche". Dabei werden aktuelle Themen, die die drei Länder betreffen, diskutiert und ausgewertet.

Copyright © 2005 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!